Evangelische Erwachsenenbildung Geislingen

Der Grüne Gockel – was ist denn das?

 

Eine Form des Umweltmanagementsystems, das speziell für Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen entwickelt wurde. Grundlage ist die EMAS-Verordnung sowie DIN EN ISO 14001.

Der Grüne Gockel soll krähen und sich lautstark zu Wort melden, so dass wir merken, wenn wir die Schöpfung verachten, vernichten, zerstören oder uns über die Schöpfung stellen. Er erinnert an den Hahn, der krähte, als Petrus abstritt, zu Jesus zu gehören - in der Bibel heißt es, dass Petrus vor das Tor ging und bitterlich weinte (im Lukas-Evangelium, Kapitel 22, die Verse 54 bis 62).

Ziele des Umweltmanagements sind:

  • Umweltbelastungen stetig zu vermindern (zum Beispiel Wasserverbrauch und Abfallaufkommen reduzieren)
  • Umweltleistungen zu verbessen
  • Maßnahmen in der Gemeinde und Einrichtung zu kommunizieren
  • Die Öffentlichkeit über das Umwelthandeln zu informieren   

Weit über 700 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in Deutschland arbeiten bereits erfolgreich mit dem Umweltmanagementsystem „Der Grüne Gockel“. Weitere führen das System derzeit ein.

Weitere Informationen zum Grünen Gockel in Württemberg finden Sie auf der Webseite des Umweltbüros der Landeskirche.

 

EMAS-zertifizierte Evangelische Erwachsenenbildung

Die Evangelische Erwachsenenbildung Geislingen ist seit 2009 im Rahmen des kirchlichen Umweltengagements "Grüner Gockel" nach dem europäischen Standard für freiwilliges Umweltmanagement (EMAS) zertifiziert.

Im Vorwort zur ersten Umwelterklärung 2009 schreibt Pfarrer Gerd-Ulrich Wanzeck: "Die derzeitige Lage der Wirtschaft, Bankenkrise, nachlassende Auftragslage in bestimmten Branchen und wachsende Arbeitslosigkeit, darf nicht dazu führen, in lähmende Depression und Mutlosigkeit zu verfallen. Gerade jetzt sind langfristige Konzepte nötig, die sozial verträglich und umweltgerecht sind. In der vorgelegten Umwelterklärung sehe ich den Anfang eines Lernprozesses. Es ist gut, dass wir uns zu diesem Umweltmanagement entschlossen haben, denn Schöpfungsverantwortung entspringt dem christlichen Glauben und fördert das Leben."

 

Seither wurde jedes Jahr eine Umwelterklärung angefertigt, alle vier Jahre eine Rezertifizierung erlangt und regelmäßige Zwischenaudits durchgeführt. Neben einem energieeffizienten Büro- und Gebäudemanagement ist die Aufgabe des Umweltteams, Umwelt- und Klimaschutz thematisch und inhaltlich in der Bildungsarbeit zu verankern.

Hier können Sie einen Blick in die aktuelle Umwelterklärung 2020 werfen. Darin beschreiben wir unsere Arbeit unter Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsaspekten und präsentieren die Umweltkennzahlen beispielsweise in den Bereichen Wasser, Abfall, Wärme- und elektrische Energie. Darüber hinaus haben wir ein Umweltprogramm mit konkreten Maßnahmen und Zielen für die kommenden Monate und Jahre entworfen.

Haben Sie Fragen zu unserem Umweltmanagement? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail (eeb-geislingendontospamme@gowaway.elkw.de)

 
Tortendiagramm
 

Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.

 

EMAS - das gemeinsame europäische Umweltmanagement und Öko-Audit-System

EMAS steht für „Eco-Management and Audit Scheme“ und wurde 1993 vom Europäischen Rat beschlossen. Die aktuelle Rechtsgrundlage für EMAS ist die EU-Verordnung (EG) Nr. 1221/2009 (auch EMAS III genannt). Mit EMAS motiviert die EU private wie öffentliche Organisationen, ihre Umweltleistung freiwillig, stetig und systematisch zu verbessern. EMAS enthält alle Anforderungen der internationalen Norm für Umweltmanagementsysteme DIN EN ISO 14001 und ist seit EMAS III auch weltweit anwendbar.

Konkret bedeutet EMAS, dass unser Umweltmanagement regelmäßig von staatlich zugelassenen und überwachten Umweltgutachter*innen kontrolliert und durch eine Zertifizierung bestätigt wird. Außerdem sind wir im EMAS-Standortregister registriert und eingetragen. Mehr Informationen über finden Sie auf der EMAS-Webseite.