HomeKontaktMenü

Reformation, Bibel und Bild 2015 - Veranstaltungen sind online

Im Jahr 2015 werden zahlreiche kirchliche Angebote unseres Bezirks Geislingen unter dem Motto „Reformation, Bibel und Bild“ stehen. Deshalb sehen Sie jeden Tag auf unserer Homepage ein neues Kunst-Motiv aus der Bibel. Schauen Sie in der rechten Spalte auf das Angebot 365x Bild und Bibel.

Wir wollen im Zurückblicken auf das Reformationsgeschehen die Verbindung von Bibel und Bild, also von Schrift, Kunst und Glaube neu erforschen. Auch wenn der reformatorische Bildersturm es scheinbar infrage gestellt hat: Bibel und Kunst gehören auch in der evangelischen Kirche zusammen, denn auch die Bibel spricht oft in Bildern. Aus der Reformation entstand eine Bildungsoffensive, indem die Bibel durch Gutenbergs Buchdruck und Luthers Übersetzung von jedermann in deutscher Sprache gelesen werden konnte. Zu Luthers Zeit geschah eine regelrechte Medienrevolution, bestenfalls vergleichbar der digitalen Revolution, die wir erleben und der sich das Medium Bibel heute stellen muss. 2015 ist auch das Jahr, in dem sich die Verbrennung des böhmischen Reformators Jan Hus beim Konstanzer Konzil zum 600. Mal jährt. Wenn Sie jetzt sagen, das ist doch alles Geschichte, dann erleben Sie in unseren Veranstaltungen, wie aktuell diese Fragen heute noch sind. Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen

Ihr Günther Alius, Bildungsreferent

Die Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2015 sind alle online! Das gedruckte Programmheft erscheint Anfang Februar.

Die einzelnen Angebote finden Sie hier



Besondere Qualitäten

Wir sind stolz darauf,  dass uns im Februar 2014 die proCumCert GmbH Zertifizierungsgesellschaft bescheinigt hat, dass das Evangelische Kreisbildungswerk Göppingen-Geislingen mit seinen beiden Standorten das Qualitätsmanagementsystem QVB (Qualitätsentwicklung im Verbund von Bildungseinrichtungen) Stufe A eingeführt hat und anwendet.

Doch was haben Sie als unsere Teilnehmenden davon? Qualität bedeutet zuallererst, dass wir in den Bereichen Leistung, Evaluation, Organisation, Ressourcenmanagement, Personal, Kommunikation, Marktbezug und Kooperation/Vernetzung einen professionellen Standard bieten. Das ist uns wichtig, das können Sie von uns erwarten.

Noch wichtiger ist uns: Als Kirche prägt ein bestimmtes Menschenbild unser Verständnis von Qualität. Evangelische Erwachsenenbildung nimmt den Menschen als Geschöpf wahr mit Leib, Geist und Sinnen; sie versteht ihn als Mitgeschöpf und Teil einer Gemeinschaft; sie achtet seine Würde trotz Erschöpfung, Unzulänglichkeit und Schuld. Als lebensbegleitende und lebensdienliche Bildung lehrt sie Stärken zu entfalten und mit Grenzen umzugehen. Die Erwachsenenbildung zeigt ihr evangelisches Profil, indem sie die Suche von Menschen nach einem persönlichen, verständigen und urteilsfähigen Glauben fördert. Gegen einen Trend, Glaubensfragen ins Private abzudrängen, steht Evangelische Erwachsenenbildung für die öffentliche Diskussionsfähigkeit und Diskussionsbedürftigkeit von religiösen Fragen. Das macht für uns die besondere Qualität aus.

Lesen Sie hier unser Qualitätsverständnis



Umweltmanagement - EMAS Zertifizierung bestätigt

Die Evangelische Erwachsenenbildung ist seit 2009 im Rahmen des kirchlichen Umweltengagements "Grüner Gockel" nach dem europäischen Standard für freiwilliges Umweltmanagement (EMAS) zertifiziert. 2012 wurden wir rezertifiziert und 2014 wurde die Registrierung bei der IHK durch ein Zwischenaudit der KPMG bestätigt.

Lesen Sie hierzu unsere

ausführliche Umwelterklärung 2012 und die

aktualisierte Umwelterklärung 2014


Meldungen aus der Erwachsenenbildung Geislingenalle

19.06.2013 Wir sind in facebook

Wir sind ganz neu auf facebook zu finden.

mehr

Meldungen aus der Landeskirchealle

26.03.2015 „Eine geschätzte Gesprächspartnerin und Freundin“

Landessynodale Renate Schimmel aus Öhringen verstorben

mehr

20.03.2015 Ideenwettbewerb „Kirche macht was. Aus deiner Idee!“ startet

Die württembergische Landeskirche ruft zur aktiven Beteiligung auf

mehr

19.03.2015 "Die Konfirmation ist eines der erfolgreichsten Markenzeichen der evangelischen Kirche"

Rund 23.000 Jugendliche sagen in diesem Jahr Ja zu Taufe, Glaube und Kirche

mehr